Wusstest du, dass …

… die Zeit zwischen den Perserkriegen (500-479 v. Chr.) und dem Peloponnesischen Krieg (431-404 v. Chr.) Pentekontaëtie (50 Jahre) genannt wird? Unter den Perserkriegen versteht man die kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen dem Großreich Persien und den griechischen Kolonien in Kleinasien sowie dem griechischen Mutterland. Während dem Peloponnesischen Krieg kämpften die beiden Stadtstaaten Athen und Sparta − mit ihren jeweiligen Verbündeten – gegeneinander.

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.