2014 – Ein Rückblick

2014 geht nun seinem Ende zu. Wieder ein Jahr, dass sich in die Geschichte einordnet. Es hatte seine Höhen und Tiefen. Meistens wissen wir viel mehr Negatives über die Vergangenheit zu berichten als Positives. Auch 2014 wird hier keine Ausnahme machen. Kriege wurden geführt, Katastrophen zerstörten Existenzen, Krankheiten und Hunger ließen Menschen verzweifeln. Aber dieses Jahr war auch voll mit Menschen, die sich für Frieden und Freiheit einsetzten sowie fleißigen Helfern in Krisengebieten. Andere wiederum versuchten fieberhaft Wirkstoffe zu finden, um Krankheiten zu heilen. Nicht zu vergessen die zahlreichen Ehrenamtlichen, die sich in verschiedenen Bereichen engagieren. Oder man braucht nur kurz daran zu denken, wie oft uns Familie und Freunde zur Seite standen oder einfach nur eine schöne Zeit mit uns verbrachten. Darüber sollte man viel mehr reden und sich freuen, dass es auch Gutes in der Welt gibt. Denn die innere, positive Einstellung ist am wichtigsten. Im November 2013 zweifelte ich daran, diesen Blog ins Leben zu rufen. Heute bin ich sehr froh über meine Entscheidung es doch zu tun. Für mich persönlich ist „Geschichte ist alles“ eine enorme Bereicherung in meinem Leben. Mein Vorsatz für 2014 lautete deshalb, euch vermehrt Geschichten aus der Geschichte zu präsentieren, die die positiven Seiten unserer Vergangenheit in den Vordergrund rücken.

Ich möchte mich bei euch herzlich bedanken, dass ihr mit mir 2014 durch die Geschichte gereist seid. Wir waren an vielen exotischen Orten in längst vergangenen Zeiten. Aus diesem Grund kann ich es mir nicht nehmen lassen, einen kleinen Rückblickauf das Jahr 2014 zu werfen:

Insgesamt haben 971 Personen „Geschichte ist alles“ besucht und dabei über 3.600 mal einen Beitrag aufgerufen. Damit habe ich mein Ziel für das Jahr 2014 bei weitem überschritten. Hoffentlich werden es noch viele, viele mehr. Der 31.8.2014 sticht besonders hervor, denn es gab (für mich unglaubliche) 110 Aufrufe an diesem Tag. Wahrscheinlich hat es geregnet, wie so oft im August 2014. Aus 23 verschiedenen Ländern haben Menschen meine Beiträge angeklickt und so etwas über Geschichte gelernt. Mit dabei sind neben Österreich und Deutschland auch Island, Schweden, die Schweiz oder aber Ägypten, Russland sowie Kamerun.

Die beliebtesten Beiträge des Jahres 2014:

  1. Zum Herrschen bestimmt
  2. Royale Doppelnummer
  3. Die Nachfahren des Herakles
  4. Frische Feigen
  5. Kleiner Mann ganz groß

Ich bin mir nicht immer sicher, ob die Leute mit den von ihnen eingegebenen Suchbegriffen auch zu meiner Seite gelangen wollten.Aber sei’s drum, sie waren hier.Vielleicht konnte ich sie dennoch für die Geschichte interessieren, wenn nicht begeistern.

Mit einem Bild von Papst Silvester I. (gest. am 31.12.335 in Rom), der am heute der Namenspatron ist, verabschiede ich mich für dieses Jahr von euch.

Statue des Heiligen Silvesters in Mantua (Quelle: Wikicommons)

Statue des Heiligen Silvesters in Mantua (Quelle: Wikicommons)

Ich wünsche allen einen guten Rutsch ins Neue Jahr und wir lesen uns hoffentlich 2015 wieder!

 

0 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Ich bin auch froh dass du den Blog gestartet hast und kann nur sagen, dass ist dir gelungen und mach weiter so! Ich lese deine Beiträge immer gerne, auch wenn ich nicht immer gleich zum Lesen komme oder Kommentare hinterlasse.

    Lustig, die Statistik deckt sich nicht mit meinen Lieblingsbeiträgen. 😉 Aber Geschmäcker sind eben verschieden!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.