Das Warum und Wieso?

Warum einen Blog über Geschichte?

Für Geschichte interessiere ich mich schon seit meiner Kindheit. Mein Geschichtsunterricht war erstaunlicherweise immer sehr gut, da ich zum Glück motivierte Lehrer hatte, die es verstanden dieses Fach interessant und spannend zu gestalten. Ich sog alles auf wie ein Schwamm – wer, wann und wo. Dennoch, irgendetwas fehlte mir… die kleinen Geschichten, die die Würze hineinbringen. Mein Wissensdurst nach den Zusammenhängen wurde dann während meines Studiums der Geschichtswissenschaften gestillt. Ich erhielt endlich die Antworten und zusätzlichen Informationen, mit denen alles einen Sinn ergab. Nicht mehr alleine das Wer und Wann war entscheidend, sondern das Warum und Wieso.

Jetzt erst konnte ich den Frust und die Ablehnung von Geschichte mancher Freunde und Bekannten von mir verstehen. Oft bekam ich Sätze zu hören wie „Wozu braucht man Geschichte überhaupt?“, „Das ist so langweilig.“, „Da muss man soviele Jahreszahlen lernen.“, und und und. Denn ein Gericht, dessen Rezept zu kompliziert ist, dessen einzelne Zutaten keinen Sinn ergeben und dem auch noch die Würze fehlt, ist fad und kann einen richtig frustrieren.

Also begann ich mir zu überlegen, wie man Menschen für die Geschichte begeistern könnte. Mir wurde gesagt, dass ich ein Talent habe, die Geschichte durch meine Erzählungen lebendig werden zu lassen. Ich versuchte einfach, durch kleine Geschichtehäppchen bei einigen Freunden und Bekannten Interesse für das früher so ungeliebte Schulfach zu wecken. Mein Vorteil ist, dass ich Zugang zu den Quellen hatte und mich nicht auf Halbwissen aus populärwissenschaftlichen Büchern oder einschlägigen Websites stützen muss. Davon profitierte auch mein kleines aber feines Publikum.

So entschloss ich mich, noch einen Schritt weiter zu gehen und mehr Menschen mit kleinen Geschichten über die Geschichte zu begeistern. Dieser Blog soll dabei helfen. Teils sind sie zum Schmunzeln, teils zum Staunen, und manche der Geschichten zeigen sich von ihrer pikanten Seite. Jede/r kann sich rauspicken, was sie/er möchte und den Rest einfach auslassen. Die Geschichten sind absichtlich kurz und wer mag, kann sich noch zusätzliche Infos zu einzelnen Schlagwörtern holen. Es gibt Geschichten zu den unterschiedlichesten Themen, denn Geschichte besteht nicht nur aus großen Feldherren, Eroberungskriegen und Politik. Geschichte ist alles und alles ist Geschichte.

Viel Spaß mit dem Blog – vielleicht lernt der eine oder die andere etwas daraus!

7 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

    • Vielen Dank! Es freut mich immer sehr, wenn jemand meine Seite gefällt. Ich wünsche dir viel Vergnügen beim Lesen und dem Entdecken der Geschichten in der Geschichte.

  1. Auch von mir ein großes Lob für das neue Design 🙂 Bin schon gespannt wie es sich entwickelt!

  2. Zu deinem Block: toll, weiter so
    Minimundus – da werden Kindheitserinnerungen wach …
    Schade und gleichzeitig erschreckend, wie wenig manche Menschen wissen.

    • Schön, dass du auch da bist. 🙂 Freut mich, dass es dir gefällt.
      Weil ich auch immer wieder überrascht davon bin, wie wenig Leute wissen, hab ich mir gedacht der Blog ist eine gute Idee.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.